Sommerfeld: "Ungeheuerliche FDP-Entgleisung"

Udo Sommerfeld (LINKE) berichtet im „Roten Forum“ über die gestrige Ratssitzung:

„Zur Resolution gegen Rechts, die gestern vom Rat verabschiedet werden sollte, meldete sich auch FDP-Ratsherr Klages mit folgenden Beitrag zu Wort: ‚Liebes Präsidium, meine Damen, meine Herren, ich verabscheue die Demonstration die voraussichtlich von einer rechtsinteressierten Seite in Braunschweig stattfinden soll, angemeldet ist. Ich verabscheue genauso, anderen Menschen das Recht auf Demonstrationsfreiheit zu entziehen und damit die Nürnberger Rassegesetze heute weiterzuführen.‘ Zuerst dachte ich mich verhört zu haben zumal weder das Ratspräsidium noch die anderen Fraktionen eine Reaktion zeigten. Ich entschloss mich dann aber doch ans Rednerpult zu gehen. Dort machte ich zum einen deutlich, dass es eine ungeheuerliche Verharmlosung der Nürnberger Rassegesetze – die der juristische Auftakt des schlimmsten Verbrechens in der Geschichte der Menschheit waren – sei, wenn diese mit dem wünschenswerten Nichtstattfinden der Nazi-Demo gleichgesetzt werden.“

>>> den ganzen Bericht lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.