Anmerkungen zum Artikel "Hassparolen zu Stromgitarren" in der heutigen Ausgabe der Braunschweiger Zeitung

Unter dem Titel „Hassparolen zu Stromgitarren“ berichtet die Braunschweiger Zeitung in der heutigen Ausgabe (22.06.2012) im Kulturteil über die Kinovorführung des Films „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ am Mittwoch und den anschließenden Vortrag des Bündnis gegen Rechts zur Rechtsrockszene in der Region. Den Artikel gibt es hier zum nachlesen.

Abgedruckt ist dort ein Bild aus dem Vortrag, das in der Online-Ausgabe der Zeitung untertitelt ist mit „Dieses Foto aus einer Braunschweiger Musikbar stellte eine Band auf ihre Facebook-Seite. Wir erhielten es vom Braunschweiger Bündnis gegen Rechts.“

Berechtigterweise wird in einem Leser-Kommentar auf der Internetseite der Braunschweiger Zeitung gefragt, was denn der Zusammenhang des Bildes mit dem Artikel sei. Hier dazu eine Erläuterung:

Das Bild zeigt ein Konzert am 7.5.2011 mit den Band „InForm“, „Schusterjungs“ und „BrutalDeluxe“. Es handelte sich bei diesem Konzert nicht um ein Rechtsrockkonzert (wobei die Bands von Experten durchaus zur sogenannten Grauzone gerechnet werden – aber das war in Vortrag nicht das eigentliche Thema). Allerdings sind auf dem Foto eine Gruppe von Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher zu sehen, von denen einer den rechten Arm mit der ausgestreckter Hand zum sogenannten „Hitlergruß“ hebt. Da ein Teil dieser Personengruppe mit zu den Organisatoren und Besuchern des Rechtsrockkonzertes am 9. Juni 2012 in einem Braunschweiger Kleingartenverein gehört, wurde dieses Bild im Vortrag gezeigt.

Zur Problematik der sogenannten „Grauzone“ empfehlen wir die Ausgabe #91 des Antifaschistischen Info Blatt, die es hier zum online lesen gibt.