ver.di appelliert an die Stadt: „Bragida verbieten!“

#NO BRAGIDA  #NO PEGIDAPressemitteilung von ver.di Braunschweig:

Am Sonntag dem 19.04. will der Pegida-Organisator Lutz Bachmann in Braunschweig auftreten. Bragida hat eine Kundgebung und Demonstration in der Innenstadt angemeldet.

Die Gewerkschaft ver.di hat dabei eine klare Erwartungshaltung an die Stadt Braunschweig, informiert Geschäftsführer Sebastian Wertmüller: Diese Veranstaltung sollte verboten werden oder zumindest so soweit an den Stadtrand verlegt werden, dass sie nicht erneut eine Gefährdung von Bürgerinnen und Bürgern durch anreisende Nazis und Hooligans bedeutet.

Wertmüller: „Die Bragida-Veranstaltungen der letzten Wochen haben immer wieder – auch nach Angaben der Polizei – belegt, dass der überwiegende Teil der Anwesenden bekannte Personen der rechtsextremen Szene sind.“ Es sei daher unverständlich, warum dieser Klientel ohne Not ein Forum in der Stadtmitte eingeräumt werde.

Wertmüller weist in diesem Zusammenhang auf den Nazi-Überfall auf das Braunschweiger Veranstaltungszentrum Brunsviga vom Wochenende und auf die rassistischen und gewalttätigen Ausfälle auf dem Facebook-Auftritt vom heutigen Tage hin: „Wir meinen, dass diese Veranstaltung im Zentrum unserer Stadt nichts zu suchen hat. Sie ist nicht nur eine unglaubliche Zumutung, sie ist auch eine Gefahr für uns.“ Man habe gemeinsam dafür gesorgt, das Bragida keinen Platz mehr in der Innenstadt finde. Er appelliere jetzt an die Stadt, alles zu unternehmen, damit es dabei bleibt. Ein Verbot sei angemessen, alternativ allenfalls ein Ort in der Peripherie, der gut überwacht und abgeschirmt werden könne.

Wertmüller erhofft sich eine breite Beteiligung der Braunschweiger an der Gegendemonstration des Bündnisses gegen Rechts am Sonntag: „Es ist gut, dass wir nie aufgehört haben, uns gegen Bragida zu wehren. Ein friedliches Zusammenleben ist viel zu wichtig, als dass wir den Ausländerfeinden das Feld überlassen dürfen. Kommt alle!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.