Rassismus und Nationalismus sind keine Alternative – Braunschweig bleibt vielfältig, bunt und solidarisch!

noafd Kundgebung gegen AfD-Wahlkampfauftakt mit Björn Höcke
Dienstag * 9. August * 17:30 Uhr * Schlossplatz * Braunschweig

Flyer zum ausdrucken, kopieren und verteilen!

Am kommenden Dienstag will die rechtspopulistische AfD mit einer Wahlkampfkundgebung auf dem Braunschweiger Schlossplatz ihren Kommunalwahlkampf einläuten. Sprechen soll dort u.a. Björn Höcke (AfD-Chef aus Thüringen).

Das Bündnis gegen Rechts ruft zu einer Protestkundgebung unter dem Motto „Braunschweig bleibt vielfältig, bunt und solidarisch – Rassismus und Nationalismus sind keine Alternative!“, ebenfalls auf dem Schloss-platz, auf. Wir wollen mit unsere Kundgebung deutlich machen: Die AfD bietet keine Alternativen an, sondern schürt Ängste und macht Stim-mung gegen Flüchtlinge, gegen MigrantInnen und Muslime. Ihre Politik ist rassistisch und sozialchauvinistisch, sie richtet sich gegen die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, gegen die gesellschaftliche Anerkennung sexueller Vielfalt und gegen unterschiedlicher Familien- und Lebensformen.

Mit unserer Kundgebung wollen wir dagegen ein Zeichen für ein vielfältiges, buntes und solidarisches Braunschweig setzen!

Programm:
– Begrüßung durch Udo Sommerfeld, Bündnis gegen Rechts
– Detlef Ahting, ver.di Landesbezirksleiter Niedersachsen-Bremen
– Kristin Harney, Arbeitsstelle Rechtsextremismus & Gewalt (ARUG)/Zentrum demokratische Bildung
– Ali Idris, Stadt-Schüler-Rat Braunschweig
– Sebastian Rose, Niedersächsischer Flüchtlingsrat

Moderation:
– Axel Uhde

Musik:
– Jennifer Gegenläufer (Rap)
– Konni (Rotzfreche Asphaltkultur)

Die ursprünglich für den 8. August geplante Veranstaltung im Rahmen von „Protest trifft Kultur“ entfällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.