Kein Platz für Nazipropaganda!

Wir rufen am 26.06. ab 13.30 Uhr unter dem Motto „Kein Platz für Nazipropaganda“ zur Kundgebung am Hauptbahnhof Braunschweig mit anschließender Demonstration zum Frankfurter Platz auf.

Zum wiederholten Male werden Nazis in Braunschweig demonstrieren und ihre menschenverachtende Propaganda verbreiten. Diese Art der Hetze erleben wir seit einigen Jahren in Braunschweig regelmäßig.
Nun wollen sie sich zudem im Rathaus platzieren. Als Kandidaten haben sie sich einen verurteilten Straftäter ausgesucht. Die Ziele ihrer Politik sind eindeutig: Ausgrenzung, Hass und Gewalt gegen alle, die nicht in ihr rechtes Weltbild passen.

Wir stellen uns ihnen entgegen und sagen: Kein Raum für Nazipropaganda!

Freiheit, Selbstbestimmung, Vielfalt und Fortschritt müssen im Alltag und der ganzen Gesellschaft erkämpft und erhalten werden – in der Familie, im Betrieb, in Schule oder Hochschule und auf der Straße.
Für das Ende rechter Gewalt und für ein solidarisches Miteinander!