Das ist unsere Stadt!

Keine Nazis im westlichen Ringgebiet!

Kundgebung und Demonstration, 18.12.2021

Seit Jahren schon macht ein Rudel gewalttätiger Nazis Ärger im westlichen Ringgebiet: Am Frankfurter Platz, am Weißen Ross, am Skaterpark, vor den Büros von Jugendverbänden, aber auch in Läden und Märkten.
Jetzt wollen sie am 18.12. dort demonstrieren. Sie wollen dort unterwegs sein, wo sich die Bürgerinnen und Bürger inzwischen gegen den rechten Straßenterror zur Wehr setzen. Dort wo viele Menschen über Grenzen von Kulturen, Religionen und Nationalitäten hinweg friedlich zusammen wohnen, arbeiten und leben.

Die Gegner dieser Gesellschaft der Vielen sind nur wenige, aber sie sind gewalttätig, nationalsozialistisch verhetzt und bedrohlich für junge Menschen, für rassistisch markierte Menschen und für alle, die sich ihnen entgegenstellen. Und sie erfahren immer wieder Unterstützung aus anderen Städten, wenn sie öffentlich Kundgebungen durchführen. So wünschen sie sich das auch am 18.12.

Und wieder wird das nicht geschehen, ohne dass wir uns ihnen entgegenstellen!

Die Stadt fordern wir auf, tätig zu werden: Keine Nazis im westlichen Ringgebiet, Gewalttäter stoppen, die Bürgerinnen und Bürger unterstützen und schützen!
Bei uns liegten die Kraft, die Vielfalt und die Solidarität, um dem braunen Spuk ein Ende zu bereiten!

Kundgebung, 18.12.2021, 13:30, Hauptbahnhof
anschließend Demonstration ins westliche Ringgebiet
Kundgebung, 16:00 Uhr Frankfurter Platz

Hinweis: Mit Blick auf die Pandemie rufen wir dazu auf, Masken zu tragen und Abstände einzuhalten!