Archiv >>> 2005 > Medienberichte

 

  • „NPD Demonstration Stellungnahmen“, Braunschweiger Zeitung Lokalteil , 25.06.05 (jpeg)
    Inhalt: Innenministerium: „Kein Dissens mit den Gerichten / „Befürchtungen bestätigen sich“ – Hoffmann: Im Verwaltungsauschuss stimmten CDU, SPD, FDP und Grüne für die Auflagen der Stadt / Rat soll Einsatz der Polizei verurteilen / „Wir fordern Konsequenzen“ – Stellungnahme der VW-Vertrauenskörper Salzgitter, Wolfsburg und Braunschweig / Foto Artmann dankt der Polizei
  • „NPD Demonstration BZ-Stadtgespräch“, Braunschweiger Zeitung Lokalteil, 25.06.05 (jpeg) Inhalt: Anzeige gegen Anmelder der Gegendemo / Diskussion voller Emotionen – Beim BZ-Stadtgespräch ging es zeitweise hoch her. Richtigstellung von Frau Rietz-Heering zu ihrer Stellungnahme in der BZ: „Sehr geehrter Herr Meyer,
    bitte stellen sie meine Worte richtig, so wie sie sie abdrucken, sind sie mindestens zweideutig und von mir nicht gesprochen worden. Ich sagte: „Herr Noske, wir lassen uns nicht spalten in gute und in schlechte Demonstranten. Unsere DGB-Rauskehr-Aktion am Ende des Tages entsprach dem demonstrierten Ohnmachtsgefühl. Ich bin entsetzt von solcher Polizei-Gewalt gegen sitzende Gegen-Demonstranten. Die NPD spielte dazu das Lied „Wir sind die Niedersachsen“, neben mir standen ausländische Mitbürger und ich schämte mich Niedersächsin zu sein“ Ich sagte dies, weil der Moderator mehrfach unsere DGB-Rauskehraktion positiv kommentierte und gegen Sitzblockaden sprach, fragte, ob es nicht besser sei, die NPD einfach durchziehen zu lassen und mit noch mehr Menschen hinterher zu fegen
    .“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.