Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Mai 2011

Mädelsache! Frauen und Erziehung in der Neonazi-Szene

10. Mai 2011 / 19:00 - 21:00
Mensa der IGS Fransches Feld, Grünewaldstr.
Braunschweig, 38106 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstaltung mit Andrea Röpke 10. Mai * 19 Uhr * Mensa der IGS Franzsches Feld, Grünewaldstrasse Seit einigen Jahren treten Frauen in der männerdominierten Neonazi-Bewegung zunehmend selbstbewusster auf. Sie kandidieren für die NPD, organisieren Demonstrationen und kümmern sich um die Erziehung des rechten Nachwuchses. Vor allem aber sind sie bestrebt, rechtsradikale Politik unter dem Deckmantel von sozialen Themen wie Naturheilkunde, Ökologie, Kindergeld und Hartz IV auf kommunaler Ebene durchzusetzen. Als Erzieherinnen in Kindergärten und Schulen versuchen rechtsextreme Frauen, ihren Kampf im…

Erfahren Sie mehr »

Solikonzert

14. Mai 2011 / 22:00
Abstand, Rigaer Str. 78
Berlin, 10247 Deutschland
Google Karte anzeigen

Gegen den Naziaufmarsch "Tag der deutschen Zukunft" am 4. Juni in braunSCHWEIG gibts gepflegt ungepflegten Punkrock auf die gammligen Ohren! Es spielen: E-Egal (Randgruppenrock aus braunSCHWEIG), DC (Punk aus Berlin) und Die Bierseligen Balkonproleten (Northern Soul aus Berlin) Außerdem gibts Solimäusepisse und andere Schweinereien! Der Erlös fließt in die Mobilisierung.  

Erfahren Sie mehr »

Februar 2012

Podiumsdiskussion: Was hilft gegen Neofaschismus und rechten Terror …

9. Februar 2012 / 19:00
Jugendzentrum Mühle, An der Neustadtmühle 3
Braunschweig, 38118 Deutschland
Google Karte anzeigen
Kostenlos

... NPD VERBIETEN? ... AUFMÄRSCHE BLOCKIEREN? ... VERFASSUNGSCHUTZ AUFLÖSEN? Podiumsdiskussion mit: Wolf Wetzel, Autor Sebastian Wertmüller, ver.di Kai Budler, Journalist u.a. für DER RECHTE RAND Initiative Bildungsarbeit ohne Geheimdienst (angefragt) Initiative nonpd - NPD-Verbot jetzt! (angefragt) + Aktuelle Infos: BLOCK DRESDEN - Proteste & Blockaden gegen die Naziaufmärsche am 13. + 18. Februar in Dresden

Erfahren Sie mehr »

April 2012

Aus der Mitte der Gesellschaft – Was tun gegen Rechtsextremismus?

24. April 2012 / 18:30
Landesmuseum, Burgplatz
Braunschweig, 38100 Deutschland
Google Karte anzeigen

Diese und weitere Fragen werden am 24. April im Braunschweiger Landesmuseum bei einer Veranstaltung des DGBs zur Diskussion stehen. Einleitend wird der Rechtsextremismusforscher Prof. Dr. Hajo Funke sprechen.  Auf dem anschließenden Podium stellen sich Landesbischof Prof. Dr. Friedrich Weber, Eintrachtpräsident Sebastian Ebel und DGB-Regionsvorsitzender Michael Kleber den Fragen des Publikums.

Erfahren Sie mehr »

April 2013

Film: THE SUMMIT – DER GIPFEL

17. April 2013 / 19:00
Universum Filmtheater, Neue Str. 8
Braunschweig, 38100 Deutschland
Google Karte anzeigen

TheaterKino "RETTET DIE DEMOKRATIE!" im Universum Eine Filmreihe von Universum Filmtheater, Staatstheater Braunschweig und dem DGB 2001 ging die italienische Polizei in brutaler und schockierender Weise gegen die Demonstrationen gegen den G8-Gipfel vor. Ein Demonstrant wurde erschossen, hunderte wurden zusammengeschlagen. Eine Veranstaltung zur Bedrohung der Versammlungsfreiheit. Film mit anschließender Dislkussion Gäste: Sebastian Wertmüller (Verdi Braunschweig), David Janzen (Sprecher des Bündnis gegen Rechts Braunschweig) und Prof. Dr. Heiko Geiling (Professor für Politische Wissenschaft an der Leibniz Universität Hannover)

Erfahren Sie mehr »

Juli 2013

Nazis provozieren im westlichen Ringgebiet. Was tun?

18. Juli 2013 / 19:00 - 21:00
Awo-Begegnungsstätte, Frankfurter Strasse 18
Braunschweig, 38118 Deutschland
Google Karte anzeigen

Informations- und Diskussionsveranstaltung Donnerstag, 18. Juli 2013 * 19:00 Uhr AWO-Begegnungstätte, Frankfurter Str. 18 Am 29.06.2013 wurde nachmittags in der Helenenstraße ein Anwohner von einer Gruppe von Nazis aus den Reihen des sogenannten „Aktionsbündnis 38“ angegriffen. Dies ist der vorläufige Höhepunkt zunehmender Naziaktivitäten im westlichen Ringgebiet (WRG) in den letzten Wochen. Mehrmals zogen Nazis in kleineren oder größeren Gruppen durchs Viertel und verklebten Aufkleber. An Schaufensterscheiben von Geschäften rund um den Madamenweg wurden Plakate für den Naziaufmarsch am 1. Juni…

Erfahren Sie mehr »

November 2014

Die Zukunft hat eine lange Vergangenheit – Gedenkveranstaltung für die Opfer von Faschismus und Militarismus

16. November 2014 / 11:00
KZ-Gedenkstätte Schillstrasse, Schillstrasse 25
Braunschweig, 38102 Deutschland
Google Karte anzeigen

  Rangeleien beim antifaschistischen Gedenken Vor 20 Jahren, am 14.11.1994 riefen antifaschistische Gruppen zu einer Gedenkveranstaltung für die „Opfer von Faschismus und Militarismus“ am Schilldenkmal auf, um an das angrenzende ehemalige KZ-Außen­kom­man­do zu erinnern. Dabei kam es zu Handgreiflichkeiten durch TeilnehmerInnen der glei­ch­zeitig dort stattfindenden „offiziellen“ Gedenkveranstaltung des „Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge“ und der Stadt Braunschweig. Gedenken oder militaristische Heldenverehrung? Schon seit 1955 legten hier jedes Jahr am „Volkstrauertag“ VertreterInnen der Bundeswehr, der Stadt, von Parteien und militaristischen und revanchistischen Organisationen, wie…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.