Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Januar 2015

Chorkonzert zum Holocaust-Gedenken zum 70. Jahrestages der Befreiung von Ausschwitz

27. Januar 2015 / 19:00
Landesmuseum, Burgplatz
Braunschweig, 38100 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Das Vokalensemble ARTonal präsentiert gemeinsam mit dem Schauspieler Andreas Jäger im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Fachbereich Kultur und dem Braunschweigischen Landesmuseum im Museumsfoyer Texte und Lieder zur 70. Wiederkehr des Befreiung von Ausschwitz unter dem Leitgedanken „Ach Herr, siehe an mein Elend – Zwischen Leid und Hoffnung“. ARTonal hat zu diesem Anlass Chorwerke ausgewählt, die den leidenden und doch hoffenden Menschen in den Mittelpunkt stellen. Die Musikstücke werden durch die Texte unterschiedlicher Autorinnen und Autoren flankiert und thematisch erläutert.

Erfahren Sie mehr »

Februar 2015

„Asyl-Dialoge“ im theater fadenschein

2. Februar 2015 / 19:00
Figurentheater fadenschein, Bültenweg 95
Braunschweig, 38106 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
7,00€

Eine Veranstaltung der "Bühne für Menschenrechte e.V." "Asyl-Dialoge"  - Dokumentarisches Theater Es ist, als ob das Schauspiel-Ensemble das Publikum direkt ansprecht, ihnen die Hand reicht und sie reinzieht in eine Welt, die sie von nun an nicht mehr kalt lassen wird: verwickelt, verschlungen, verbunden und vernetzt mit den Heldinnen und Helden der ASYL-DIALOGE. Nach dem Erfolg der ASYL-MONOLOGE jetzt die 2. Produktion der Bühne für Menschenrechte: Die ASYL-DIALOGE erzählen von Trennungslinien und Koalitionen, von Feigheit und Mut, von Konflikten und…

Erfahren Sie mehr »

November 2015

Premierenlesung: Hardy Crueger »Der andere Krieg – Die Odyssee des Victor Rosenfels«

20. November 2015 / 19:30
Buchandlung Benno Goeritz, Breite Str. 20
Braunschweig, 38100 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
10€

Ein Roman nicht nur für Erwachsene Meine letzte Premiere in diesem Jahr! Dieses Mal kein Krimi. Aber die Story geht zu Herzen und ist trotzdem spannend. Ein deutscher Flüchtling und seine Abenteuer in der Fremde ... Victor ist zehn Jahre alt, als er 1935 zusammen mit seiner »halbjüdischen« Mutter das Deutsche Reich in Richtung USA verlässt.  Sein ebenfalls jüdischstämmiger Vater bleibt zurück, um Geschäfte zu regeln, und will ihnen ein paar Monate später folgen. Aber stattdessen kommen nur Briefe. Jahrelang…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.