Schlagwort-Archive: Antisemitismus

Stolperschwelle und Gedenktafel für Opfer des NS-Regimes beschmiert

wSerie von Nazi-Schmierereien in Braunschweig geht weiter:

Am Wochenende sind im Uni-Viertel von Braunschweig mehrere rechte Schmierereien in pinker Farbe aufgetaucht.

Beschmiert wurde u.a. die 

  • die Stolperschwelle am Altgebäude der TU Braunschweig. Die Stolperschwelle wurde auf Initiative von Senat und Präsidium der TU Braunschweig in Kooperation mit dem Verein „Stolpersteine für Braunschweig e.V.“ 2014 vom Künstler Gunter Demnig verlegt und erinnert an die „Opfer des Nationalsozialismus“ an der Hochschule.
  • eine Gedenktafel am AOK-Gebäude. Die Tafel erinnert daran, dass dort ab 1933 Menschen von der SA inhaftiert und gefoltert wurden. Von hier aus wurden auch die in Rieseberg von den Nazis ermordeten Kommunisten und Gewerkschafter verschleppt. Die Gedenktafel wurde bereits im Mai diesen Jahres mit dem Schriftzug Geil!“ beschmiert und mit einem rechten Aufkleber beklebt.
  • das Büro des Allgemeinen Studierendenausschuss der TU Braunschweig. Hier wurde „#NoHomo“ an die Schaufensterscheibe gesprüht. Der AStA war u.a. bereits 2016 Ziel rechter Schmierereien. Damals wurde dort z.B. „Antideutsche wir kriegen Euch! und „Hess beste“ gesprüht.
  • außerdem wurden am Wochenende weitere rechte Schmierereien in pinker Farbe entdeckt: So wurde z.B. an der „Therme am Wall“ (Fallersleber-Tor-Wall„Nazi Kiez“ an die Hauswand gesprüht und am Botanischen Garten ebenfalls „#NoHomo“

Seit Monaten tauchen vermehrt rechte Schmierereien und Aufkleber in der Stadt auf. Viele davon ähneln sich dabei in Inhalt, Symbolik und Schriftbild: 

Stolperschwelle und Gedenktafel für Opfer des NS-Regimes beschmiert weiterlesen

Wie antisemitisch sind PEGIDA und BRAGIDA?

Offener, nach außen hin zur Schau getragener Antisemitismus spielt bei der PEGIDA-Bewegung kaum eine Rolle. Immer wieder sind bei den PEGIDA-Märschen und auch bei den BRAGIDA-Spaziergängen Israel-Fahnen zu sehen. Schaut man genauer hin, dann  finden sich bei den Kommentatoren auf den PEGIDA und BRAGIDA-Seiten, sowie unter den Teilnehmern ihrer Versammlungen allerdings immer wieder ausgewiesene Antisemiten und Holocaust-Verharmloser und -Leugner. Im März beispielsweise wurde auf der BRAGIDA Facebook-Seite in einem (später gelöschten) Kommentar  Angela Merkel vorgeworfen, sie sei Jüdin und wolle deshalb das „deutsche Volk“ vernichten. Wie antisemitisch sind PEGIDA und BRAGIDA? weiterlesen

Reichspogromnacht 9. November 1938 – Erinnern, Gedenken, Handeln!

synagoge-3Wir sagen NEIN zu Antisemitismus, Rassismus, Islamfeindlichkeit und Hetze gegen Flüchtlinge!

 

Montag, 9. November 2015

Kundgebung des Bündnis gegen Rechts
18 Uhr * Rathaus Braunschweig
Platz der deutschen Einheit ACHTUNG_ Verlegt per Auflage durch die Stadt Braunschweig auf den DOMPLATZ

Kranzniederlegung der Stadt Braunschweig
16 Uhr * Ehemalige Synagoge
Alte Knochenhauerstraße Reichspogromnacht 9. November 1938 – Erinnern, Gedenken, Handeln! weiterlesen