Schlagwort-Archive: Hoeck

BZ: "Bank stellt sich der Diskussion um umstrittenes Bild"

Bericht der Braunschweiger Zeitung vom 17.2.2012:

Bank stellt sich der Diskussion um umstrittenes Bild

Braunschweig Nach heftigen Angriffen lud die Landessparkasse Kritiker zum Gespräch über das Gemälde „Brennendes Braunschweig“ des Nazi-Malers Walther Hoeck ein. Von Ann Claire Richter

Dieses Gespräch war notwendig und gut. Bankdirektor Carsten Ueberschär hatte am Freitag in sein Büro gebeten, um den Kritikern zu signalisieren: Wir sind gesprächsbereit. BZ: "Bank stellt sich der Diskussion um umstrittenes Bild" weiterlesen

BZ: "Ein ganz und gar inhumanes Bild!"

Bericht der Braunschweiger Zeitung vom 9.2.2012:

„Ein ganz und gar inhumanes Bild!“

Die Landessparkasse stellt „Das brennende Braunschweig“ von Walther Hoeck wieder in ihrer Hauptniederlassung aus. Dagegen gibt es Proteste. Martin Jasper

Der Maler Walther Hoeck war bekennender Nationalsozialist. Sein Bild „Ankunft“, das einst im Braunschweiger Hauptbahnhof zu sehen war, zeigt einen heldenhaften nackten Jüngling vor Hakenkreuzfahnen und braunen Marschkolonnen. Die Verstrickung des Malers in die mörderische Ideologie bezweifelt niemand. Auch die Sparkasse nicht. BZ: "Ein ganz und gar inhumanes Bild!" weiterlesen