Schlagwort-Archive: Keine Zukunft für Nazis

Keine Zukunft für Nazis! Gegen den Naziaufmarsch am 1. Juni 2013 in Wolfsburg

Nach Pinneberg, Hildesheim, Braunschweig/Peine und Hamburg wollen die Neonazis in diesem Jahr ihren sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ am 1. Juni mit einem Aufmarsch in Wolfsburg begehen. Inzwischen gibt es verschiedene Initiativen, die dazu aufrufen, gegen den Neonaziaufmarsch auf die Straße zu gehen und auch die Nazis zu blockieren.

Auch das Bündnis gegen Rechts Braunschweig wird zu den Gegenprotesten mobilisieren. Für den 16. Mai 2013 ist dazu eine Infoveranstaltung in Planung. Weitere Infos dazu folgen noch hier auf der Webseite.

Hier gibt es weitere Informationen zu den geplanten Protesten:

  • Schulterschluß der Wolfsburger Demokraten – Bündnis gegen Rechts: Webseite | Facebook
  • Keine Zukunft für Nazis – Den Naziaufmarsch in Wolfsburg verhindern!: Webseite
  • Kein Tag der deutschen Zukunft: Facebook
  • There is no german Zukunft: Webseite

558099_615561275127263_1984972936_n     421962_378328868930933_1173223672_n

NPD-BLOG.INFO: Szene-Zwist: “Idioten von der Thüringer NPD”

Die Internetseite NPD-BLOG.INFO berichtet über Streit zwischen NPD und Organisatoren des Naziaufmarsches am 4. Juni in Braunschweig, dem sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“:

Bereits ein Vierteljahr vor dem Aufmarsch zum rechtsextremen „Tag der deutschen Zukunft“ in Braunschweig gibt es handfesten Krach innerhalb der Naziszene. Grund dafür: der “Thüringentag der nationalen Jugend”, den die NPD am selben Tag in Nordhausen feiern will. Besonders Neonazis aus der Kameradschaftsszene glauben nicht an Zufall, denn auch andere NPD Veranstaltungen in Thüringen fallen auf Tage, an denen Großevents der Szene vorgesehen sind. Die Organisatoren befürchten rückläufige Teilnehmerzahlen, der interne Streit ist vorprogrammiert.
NPD-BLOG.INFO: Szene-Zwist: “Idioten von der Thüringer NPD” weiterlesen

Bündnis plant vielfältige Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch am 4. Juni in Braunschweig

Bündnis gegen Rechts plant vielfältige Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch am 4. Juni
Bereits über 50 Organisationen unterzeichnen Aufruf des Bündnis

Mit großer Beteiligung, viel Engagement und zahlreichen Ideen startete das Bündnis gegen Rechts bei einem Treffen am vergangenen Donnerstag ins neue Jahr. Die Vorbereitungen zu den Protesten gegen den für den 4. Juni unter dem Motto „Tag der deutschen Zukunft“ angemeldeten Naziaufmarsch durch die Braunschweiger Innenstadt laufen schon jetzt auf Hochtouren. Bündnis plant vielfältige Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch am 4. Juni in Braunschweig weiterlesen

Aufruf unterstützen!

Unterstützt den >>> Aufruf „4. Juni 2011 – Den Naziaufmarsch stoppen!“ des Bündnis gegen Rechts.

Initiativen, Vereine, Gruppen, Organisationen, Einzelpersonen etc. die den Aufruf des Bündnis unterstützen wollen, schicken bitte eine Mail an buendnisgegenrechts@web.de

Schon jetzt wird der Aufruf von über 50 Organisationen unterstützt. Die Liste der UnterstützerInnen gibt es >>> hier

BÜNDNIS GEGEN RECHTS ruft zu einem breiten Bündnis gegen den Naziaufmarsch auf

Pressemitteilung, 15.08.2010

Stellungnahme des Bündnis gegen Rechts zum Artikel „Gefährlicher Vorstoß der Linken – Grüne kritisieren Alleingang zu Neonazi-Gegendemonstration und sprechen von Parteitaktik – CDU und SPD pflichten bei“ in der Braunschweiger Zeitung vom 14.08.2010

Die Ratsfraktion der Partei BÜNDNIS90 / DIE GRÜNEN kritisiert laut Braunschweiger Zeitung vom 14.08.2010, dass Udo Sommerfeld als Ratsmitglied der LINKEN „auf eigene Faust und ohne Absprache mit anderen Organisationen“ eine Gegendemonstration angemeldet“ habe. Dazu nimmt das Braunschweiger Bündnis gegen Rechts wie folgt Stellung:

Die Anmeldung einer Gegendemonstration wurde auf dem letzten Treffen des Bündnisses gegen Rechts am 21.7.2010 beschlossen. Udo Sommerfeld hat daraufhin im Namen und Auftrag des Bündnisses eine Demonstration angemeldet. BÜNDNIS GEGEN RECHTS ruft zu einem breiten Bündnis gegen den Naziaufmarsch auf weiterlesen