Künstler aus der Region auf den Bühnen und Straßen gegen den AfD Parteitag

PRESSEMITTEILUNG

Am Samstag, ab 8:00 Uhr protestieren wir gegen den Landesparteitag der AfD in der Millenium-Halle am Madamenweg.

Eine Partei, die auch in Niedersachsen durch den Verfassungsschutz beobachtet wird, will sich schon wieder in Braunschweig versammeln. Alle Appelle an den Milleniumbetreiber haben nicht gefruchtet. Herr Hartmann sieht nur das Geld und nicht den Schaden, den Braunschweig nimmt, den die Demokratie nimmt. 

Das Bündnis gegen Rechts, viele Kulturschaffende und Organisationen werden am Samstag laut und deutlich gegen den AfD-Rassismus, gegen die AfD-Ausländerfeindlichkeit, gegen die AfD-Spaltung der Gesellschaft, gegen die AfD-Demokratiefeindlichkeit auf die Straße und die Bühnen gehen. 

In den aktuellen Zeiten bitten wir alle die sich am Protest gegen die AfD beteiligen werden, den Gesundheitsschutz zu beachten, die Mindestabstände einzuhalten und auf jeden Fall bei den Kundgebungen ihren Mund-Nasenschutz zu benutzen.

Zwei Kundgebungen finden bereits ab 8:00 Uhr statt, an der Kreuzung Emsstraße / Peenestraße und am Madamenweg  Höhe Dorntriftweg, unter der Autobahnbrücke.

Auf der Bühne am Madamenweg werden ab 8:00 Uhr Redner*innen und Musiker gegen den Parteitag ihre Stimme erheben. Es sprechen Udo Sommerfeld für das Bündnis gegen Rechts, Bernhard Schnelle vom Verein Rot-Weiß 04, Chiara Klaka  von der IG Metall Jugend, Magaretha Hösl von der verdi-Jugend und ein/e Sprecher*in der Seebrücke. Die Band Wolkenkratzer, und die Musiker Cosmo Thunder und Timo Scharf begleiten die Proteste musikalisch. Michaela Lange moderiert die Veranstaltung auf der Bühne. Samba attac wird lautstark den AfD-Mitglieder auf dem Weg in die Milleniumhalle begegnen.

Gegen 10:30 Uhr wird sich dann der Demonstrationszug auf den Weg in die Innenstadt begeben, über den Altstadtmarkt, den Friedrich Wilhelm Platz, die Münzstraße, um’s Rathaus herum, den Bohlweg entlang zum Schlossplatz.

Dort beginnt ab 12:00 Uhr ein vielfältiges Kultur- und Informationsprogramm. Um 12:30 Uhr wird Sebastian Wertmüller die Kundgebungsteilnehmer*innen im Namen des Bündnis gegen Rechts begrüßen. Im Anschluss spricht Anja Piel, vom Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Schüler*innen der Gesamtschule Sally Perel überbringen die Grüße von unserem Ehrenbürger, Madina Bartling und die Seebrücke berichten über Geflüchtete und die Situation in Moria/Lesbos, Andreas Nolte, Landessprecher der VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten) wird die Zusammenhänge von Faschismus und AFD erläutern, Julia Taut kommt gemeinsam mit vielen Kunstschaffenden in einer Demonstration am Schlossplatz vorbei und wird auf der Bühne für DIE VIELEN ihr Motto „GLÄNZEN STATT AUSGRENZEN“ vorstellen, gemeinsam mit Michi. Türkan Deniz-Roggenbuck von Kulturton und Adama Logosu Teko vom Haus der Kulturen sprechen über ihre Erfahrungen mit AfD-Rassismus und die Bedrohung der Demokratie durch die AfD. Cristina Antonelli-Ngameni vom Haus der Kulturen wird das Bühnengeschehen moderieren.