Kein Platz für Nazis!

Kundgebung + Demo: Samstag, 19.02.2022
ab 13.30 Uhr am Hauptbahnhof

Am Samstag, den 19.2.2022, dem 2. Jahrestag des rechtsterroristischen, rassistischen Anschlags von Hanau, will die neonazistische Kleinstpartei „Die Rechte“ in Braunschweig aufmarschieren. Wir werden das nicht widerspruchslos hinnehmen und rufen als Bündnis gegen Rechts zu antifaschistischem Protest ab 13.30 Uhr am Hauptbahnhof auf.

Mit ihrem als „Karnevalsdemo“ kaschierten Aufmarsch versuchen die üblichen Neonazis aus der Region zum wiederholten Male thematisch an Proteste aus dem „Querdenken“-Spektrum anzuschließen und gegen den ausgefallenen Schoduvel zu protestieren. Offensichtlich erhoffen sie sich nach der eigenen regelmäßigen Mitwirkung an den montäglichen Demonstrationen, die von den übrigen Teilnehmer:innen weitestgehend unwidersprochen bleibt, nun selbst Zulauf aus eben jenen Kreisen.

Die bisherigen Versuche von extremen Rechten und Faschist:innen, mit eigenen Versammlungen auf diesen Zug aufzuspringen, blieben nicht zuletzt wegen antifaschistischer Proteste, Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit recht erfolglos.
Lasst uns gemeinsam auch am 19. Februar dafür sorgen, dass das so bleibt. 

Kein Platz für Nazis!

Für das Ende rechter Gewalt und für ein solidarisches Miteinander!
Hinweis: Mit Blick auf die Pandemie rufen wir dazu auf, FFP2-Masken zu tragen und Abstände einzuhalten!

Neben der Gegendemonstration des BGR wird es an mehreren Stellen über den Tag verteilt möglich sein, den Ermordeten von Hanau würdig zu gedenken und die Forderungen der Angehörigen und Überlebenden zu teilen: Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen!